entdecken wir gemeinsam das Weingut Ca’ Lojera …

neue Projekte

März 2017

sfondo2

Ca’ Lojera und Lugana “des grossen Sees Herr”

Man sagt dass zu jenen Zeiten, als der Gardasee und der kleine Frassino-See durch ein Netz von Kanälen verbunden waren, aus dem Norden Schiffe mit „schwarzen Händlern“ kamen, welche die Häuser am Uferrand als Lager und Versteck für ihre Schmuggelware verwendeten – und es wird beschworen, dass jene Verstecke von ölfen bewacht wurden.
Das Weingut Cá Lojera der Familie Tiraboschi heißt dementsprechend “Haus der Wölfe“


Es werden nur Trauben aus eigener von den 18 Hektar Weinbergen kommender Produktion gekeltert. Weiße Trauben für den Lugana gedeihen im Flachen auf kompakter tonhaltiger Erde, die roten für den Merlot und den Cabernet Sauvignon an den Hängen.
Franco Tiraboschi ist für das Gut und den Wein verantwortlich, seine Frau Ambra empfängt die am Wein interessierten Gäste zur Besichtigung des Kellers, der sich teilweise unter dem Wasserspiegel des Sees befindet. 


Im Schnitt werden pro Jahr 120.000 Flaschen abgefüllt, die im Inland über Restaurants, Enotekten und Weinlokalen vertrieben werden. Ein guter Anteil geht auch ins Ausland.
Von besonderer Qualität sind die Weine des Monte della Guardia – Rotweine aus Hanglage, Garda doc Merlot, Garda doc Cabernet Sauvignon, Garda Doc Chardonnay von alten Weinstöcken – aber vor allen Dingen Lugana Jahresweine – derzeit das Jahr 2003, Lugana Vigna Silva Riserva in Barrique verfeinert und Lugana Superiore in 25 hl Holzfässern mit Batonnage gegoren.
Während der Wochenenden ist es möglich im Weingut typische einheimische Küche zu genießen.

 

Il Vino e le Donne
Intervista ad Ambra Tiraboschi

la-cantina